• 3.1 mercedes benz cars 01

    Mit der komplett neu entwickelten C-Klasse schlägt Mercedes Benz ein weiteres Erfolgskapitel auf.

  • 3.1 mercedes benz cars 02

    Das viertürige CLA Coupé überzeugt mit seinem sportlichen Design und seinen dynamischen Fahreigenschaften.

  • 3.1 mercedes benz cars 03

    Kein anderes Auto steht so sehr für das Markenversprechen von Mercedes-Benz – »Das Beste oder Nichts« – wie die S-Klasse.

  • 3.1 mercedes benz cars 04

    Neue effiziente Motoren, neue Assistenzsysteme und eine neue Formensprache: Mercedes-Benz hat die E-Klasse umfassend modernisiert.

  • 3.1 mercedes benz cars 05

    Der kompakte Premium-Geländewagen GLA – ein weiterer Meilenstein in der Produkt- und Wachstumsoffensive von Mercedes-Benz.

Neue effiziente Motoren, neue Assistenzsysteme und eine neue Formensprache: Mercedes-Benz hat die E-Klasse umfassend modernisiert.

Mercedes-Benz Cars

Das Jahr 2013 war für Mercedes-Benz Cars erneut ein Rekordjahr. Absatz, Umsatz und Produktion erreichten neue Höchstwerte. Wie zu Jahresbeginn angekündigt zeigte das EBIT im Jahresverlauf eine deutliche Aufwärtsentwicklung. Wichtigste Modellneuheit war die S-Klasse: Sie ist Vorreiter der automobilen Entwicklung und unterstreicht unsere Führungsposition in der Luxusklasse. Weitere Modellneuheiten waren die neue E–Klasse und das kompakte Coupé CLA. Zusätzlich haben wir den kompakten Geländewagen GLA der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit zielgerichteten Investitionen in unser globales Produktionsnetzwerk und einer nachhaltigen Verbesserung der Effizienz ist es uns gelungen, die Weichen für weiteres und profitables Wachstum zu stellen.

D.01

Mercedes-Benz Cars
  2013 2012 13/12
€-Werte in Millionen     Veränd. in %
       
EBIT 4.006 4.391 -9
Umsatz 64.307 61.660 +4
Umsatzrendite (in %) 6,2 7,1 .
Sachinvestitionen 3.710 3.495 +6
Forschungs- und Entwicklungsleistungen 3.751 3.863 -3
davon aktiviert 1.063 1.125 -6
Produktion 1.588.658 1.455.650 +9
Absatz 1.565.563 1.451.569 +8
Beschäftigte (31.12.) 96.895 98.020 -1

D.02

Absatz Mercedes-Benz Cars
  2013 2012 13/12
in 1.000 Einheiten     Veränd. in %
       
Mercedes-Benz 1.467 1.346 +9
davon: A-/B-/CLA-Klasse 384 231 +66
       C-/SLK-Klasse 357 425 -16
       E-/CLS-Klasse 332 314 +6
       S-/CL-/SL-Klasse/
       SLS/Maybach

71

81

-12
       M-/R-/GLK-/GL-/
       G-Klasse

323

295

+9
smart 98 106 -7
Mercedes-Benz Cars 1.566 1.452 +8
davon: Westeuropa 640 631 +1
       davon: Deutschland 280 290 -3
       NAFTA 363 342 +6
       davon: USA 319 300 +6
       China 239 208 +15
       Japan 54 45 +20

Absatz und Umsatz auf Rekordniveau. Mercedes-Benz Cars mit den Marken Mercedes-Benz und smart hat im Berichtsjahr 1.565.600 (i. V. 1.451.600) Fahrzeuge abgesetzt und seinen Wachstumskurs nochmals beschleunigt (vgl. Tabelle D.01). Auch der Umsatz konnte um 4 % auf einen neuen Höchststand von 64,3 Mrd. € gesteigert werden. Das EBIT lag mit 4,0 Mrd. € zwar unter dem Vorjahresniveau, nach einer schwächeren ersten Jahreshälfte konnten wir das Ergebnisniveau im dritten und im vierten Quartal aber deutlich verbessern. Zu der im Jahresverlauf insgesamt sehr positiven Geschäftsentwicklung haben vor allem unsere neuen und attraktiven Produkte beigetragen. Zudem wirkten sich die Effizienzmaßnahmen aus unserem Programm »Fit for Leadership« zunehmend positiv auf das Ergebnis aus.

Fit for Leadership. »Fit for Leadership« ist ein zentraler Baustein unserer Wachstumsstrategie »Mercedes-Benz 2020«. Kurzfristig bündelt das Programm bestehende sowie zusätzliche Effizienzmaßnahmen. Langfristig optimiert es das Geschäftssystem von Mercedes-Benz und schafft die Strukturen für das im Rahmen von Mercedes-Benz 2020 angestrebte Wachstum. Bis zum Jahresende 2014 planen wir mit Fit for Leadership die Implementierung von Maßnahmen für eine nachhaltige Verbesserung der Kostenstrukturen um rund 2 Mrd. €. Für das Geschäftsjahr 2013 hatten wir uns eine Umsetzung von 30% der insgesamt angestrebten Kostensenkungen vorgenommen. Dieses Ziel wurde deutlich übertroffen. Zahlreiche Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in der Produktentstehung bis hin zur Optimierung unserer Einkaufs- und Vertriebsprozesse sind bereits umgesetzt, sodass wir zum Jahresende Effizienzsteigerungen von rund 800 Mio. € realisieren konnten. Erhebliche Erfolge wurden beispielsweise bei der Optimierung der Produktion sowie bei der Reduzierung von Material- und Fixkosten erzielt. Technische und konstruktive Optimierungspotenziale haben wir systematisch ermittelt und durch neue Prozesse bei der Auftragsvergabe konnten wir beachtliche Effekte bei den Materialkosten erzielen. In den kommenden Jahren wollen wir unsere Prozesse in allen Bereichen konsequent verbessern und noch transparenter gestalten. So werden wir zum Beispiel standardmäßig Kosten- und Profitabilitätsinitiativen in allen Phasen der Produktentstehung durchführen.

Mercedes-Benz mit Rekordabsatz. Im Jahr 2013 haben wir den Absatz der Marke Mercedes-Benz um 9 % auf 1.467.400 Pkw gesteigert und damit erneut ein Rekordniveau erzielt (vgl. Tabelle D.02). Aufgrund unserer attraktiven neuen Modelle hat sich die Wachstumsdynamik im Jahresverlauf deutlich erhöht. Sowohl in Deutschland als auch in den USA und Japan war Mercedes-Benz die erfolgreichste Premiummarke. Darüber hinaus haben wir unsere Position in vielen Märkten weiter gestärkt.

In einem volatilen europäischen Marktumfeld behauptete sich Mercedes-Benz insgesamt sehr gut. Dabei haben wir in nahezu allen wichtigen Märkten Marktanteile hinzugewonnen. Besonders deutlich waren die Zuwächse in Großbritannien (+14 %), Russland (+19 %) und in der Türkei (+61 %). In Westeuropa haben wir das Vorjahresniveau um insgesamt 3 % übertroffen und im schwachen deutschen Markt den Marktanteil auf 10,3 (i. V. 10,1) % erhöht. Besonders erfreulich war die Absatzentwicklung in den USA: Dort haben wir mit 308.900 Fahrzeugen mehr verkauft als jemals zuvor. Deutliche Zuwächse konnten wir auch in Japan (+22 %) sowie in Indien (+27 %) und in Brasilien (+34 %) erzielen, und in China (+15 %) haben die Verkäufe vor allem in der zweiten Jahreshälfte deutlich angezogen.

Unter den Baureihen der Marke Mercedes-Benz haben sich die neuen Kompakten besonders dynamisch entwickelt. Im Berichtsjahr wählten insgesamt 383.700 Kunden ein Modell der A-, B- oder CLA-Klasse. Insgesamt war das ein Absatzplus von 66 %. Sehr begehrt waren auch die im Juni eingeführten neuen Modelle der E-Klasse, sodass der Absatz im Jahr des Modellwechsels um 6 % auf 332.300 Limousinen, T-Modelle, Coupés und Cabrios gesteigert werden konnte. Bei den Geländewagen der M-/R-/GLK-/GL-/G-Klasse stieg der Absatz auf das neue Rekordniveau von 323.300 Fahrzeugen (+9 %). Dabei war die M-Klasse mit 121.400 Fahrzeugen (+1 %) erneut das meistverkaufte Fahrzeug in ihrem Marktsegment. Mit 356.700 Fahrzeugen (-16 %) konnten sich die C-Klasse Modelle im Jahr vor dem Modellwechsel gut behaupten. Die neue S-Klasse, die wir im Juli 2013 an die ersten Kunden ausgeliefert haben, wurde von den Kunden und der Fachpresse äußerst positiv aufgenommen. Seit Oktober ist das neue Flaggschiff der Marke in allen Kernmärkten verfügbar und hat sich bereits an der Spitze der Zulassungsstatistiken etabliert. Auch im Jahr des Modellwechsels behauptete die S-Klasse ihre Position als meistverkaufte Luxuslimousine der Welt. Insgesamt haben wir im S-Klasse Segment im Berichtsjahr 71.400 (i. V. 80.700) Fahrzeuge abgesetzt.

Die neue E-Klasse – effizient, intelligent, emotional. Mit der Weltpremiere der neuen E-Klasse auf der North American International Auto Show startete Mercedes-Benz seine breit angelegte Produktoffensive. Komplett neu gestaltet wurde die Front mit neuen Scheinwerfern, bei denen ein einziges Scheinwerferglas alle Funktionselemente überdeckt. Wie Limousine und T-Modell hat Mercedes-Benz auch die Coupés und Cabriolets der E-Klasse Familie komplett überarbeitet. Neu an Bord sind unter anderem kraftvolle und effiziente BlueDIRECT Vierzylinder-Motoren mit wegweisender Einspritztechnik sowie zukunftsweisende Assistenzsysteme.

Das neue CLA Coupé – (Luft-)Widerstand zwecklos. Mit weltbester Aerodynamik, avantgardistischem Coupé-Design und dem auf Wunsch erhältlichen Allradantrieb 4MATIC begründet der CLA ein neues Segment. Atemberaubend sportliche Proportionen und die kraftvoll-dynamische Designsprache mit dem Wechselspiel konkaver und konvexer Flächen machen das viertürige Coupé unverwechselbar. Mit einem cw-Wert von 0,23 und sogar 0,22 beim CLA 180 BlueEFFICIENCY (Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 6,8/ außerorts 4,0/kombiniert 5,0; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 117.) erreicht der CLA eine neue Bestmarke – sowohl innerhalb der Mercedes-Modellpalette als auch unter allen Serienfahrzeugen. Der neue CLA wird seit April 2013 an unsere Kunden ausgeliefert. Bis zum Jahresende waren bereits 59.200 Fahrzeuge verkauft.

Mercedes-Benz CLA

Die neue S-Klasse – der Anspruch: das beste Auto der Welt. Die neue S-Klasse haben wir Mitte Mai 2013 in Hamburg der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Sie ist nicht nur die technologische Speerspitze von Mercedes-Benz, sondern der automobilen Entwicklung schlechthin und der Höhepunkt unserer Produktoffensive im Jahr 2013. Aufgrund ihrer außerordentlichen Verbrauchseffizienz und der überragenden Aerodynamik liefert sie zudem eine umweltschonende Performance. Dies gilt ganz besonders für den S 500 PLUG-IN HYBRID (Markteinführung im 2. Halbjahr 2014), den wir im September 2013 auf der IAA präsentiert haben. Mit ihren innovativen Fahrassistenz- und Sicherheitssystemen – zusammengefasst unter dem Begriff »INTELLIGENT DRIVE« – ist die S-Klasse gleichzeitig Vorreiter auf dem Weg zum autonomen Fahren. Kein anderes Auto steht so sehr für das Markenversprechen von Mercedes-Benz – »Das Beste oder nichts« – wie die S-Klasse. Und das Interesse an der neuen Luxuslimousine ist enorm: Noch vor Markteinführung waren bereits 20.000 Bestellungen eingegangen. (Vgl. Innovation und Sicherheit)

Mercedes-Benz S-Class 2013

Der neue Mercedes-Benz GLA – das Multitalent. Der SUV unter unseren neuen Kompaktmodellen ist souverän im Alltag und mobil auch abseits befestigter Straßen. Die hochwertige und mit viel Liebe zum Detail entwickelte Ausstattung sowie der flexible Innenraum positionieren den GLA klar als kompakten Premium-SUV. Der neue GLA komplettiert das umfangreiche SUV-Angebot von Mercedes-Benz. Zugleich ist die GLA-Klasse das vierte der insgesamt fünf neuen Kompaktmodelle von Mercedes-Benz. Seine Weltpremiere feierte der GLA im September 2013 auf der IAA in Frankfurt; ab März 2014 wird das neue Modell an Kunden ausgeliefert.

Mercedes-Benz GLA

smart fourjoy: Vorbote einer neuen Generation. Im Herbst 2013 gab smart mit dem Showcar »fourjoy« einen Ausblick auf die neue Formensprache der Marke. Im Jahr 2014 werden zwei neue Modelle auf den Markt gebracht: der Nachfolger des smart fortwo, der die einzigartige Fahrzeuglänge von nur 2,69 Metern beibehalten wird, und ein neuer, viersitziger smart forfour, der ein in seiner Klasse einzigartig großzügiges Innenraummaß bietet.

Im Jahr 2013 war die Marke smart mit rund 30 % Marktanteil und 1.900 verkauften smart fortwo electric drive (Stromverbrauch in kWh/100km 15,1; CO2-Emissionen in g/km 0,0) Marktführer bei elektrischen Fahrzeugen in Deutschland. Auch im Einsatz bei car2go bewährt sich der elektrische smart. Ergänzt wird das elektrische Portfolio aus fortwo Coupé und fortwo Cabrio durch das smart ebike. Mit seinem preisgekrönten Design und dem besonders effizienten und leistungsfähigen Antriebspaket nimmt das smart ebike im Wettbewerb eine Ausnahmestellung ein. Es unterstreicht auch den Anspruch von smart, urbane Mobilität über das klassische Automobil hinaus zu definieren.

Insgesamt hat sich die Marke smart mit 98.200 abgesetzten smart fortwo im letzten vollen Produktionsjahr vor dem Modellwechsel sehr gut behauptet.

Mercedes-Benz AMG│Hinter den Kulissen

AMG – Spitzentechnologie und Faszination. Eindrucksvolle Erfolge im Motorsport und ein einzigartiges Angebot an Hochleistungsfahrzeugen unterstreichen das Image von AMG als erfolgreiche Performance-Marke von Mercedes-Benz. Das AMG Markenversprechen »Driving Performance« steht seit über 45 Jahren für Spitzentechnologie und die pure Faszination am Fahren. Der von Mercedes-AMG eigenständig entwickelte Supersportwagen SLS AMG (Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 19,9-19,7/außerorts 10,2-9,3/kombiniert 13,7-13,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 321-308) ist seit seiner ersten Präsentation im Jahr 2009 eine Ikone der Marke. Nicht zuletzt aufgrund der Erfolge im Motorsport und seiner Variantenvielfalt ist der SLS AMG weltweit begehrt. Auch der elektrische Supersportwagen SLS AMG Coupé Electric Drive (Stromverbrauch in kWh/100km 26,8; CO2-Emissionen in g/km 0,0) stellt mit seiner einzigartigen Antriebslösung die Innovationskompetenz von AMG unter Beweis.

Im Rahmen der Wachstumsstrategie »AMG Performance 50« erweitern wir die AMG Produktpalette und erschließen neue Segmente. So ist AMG mit gleich drei neuen Modellen in der Kompaktklasse vertreten: dem sportlichen A 45 AMG (Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 9,1-8,8/außerorts 5,9-5,8/kombiniert 7,1-6,9; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 165-161), einem viertürigen Coupé sowie einem kompakten SUV. Mit neuen Modellvarianten bietet Mercedes-AMG seinen Kunden darüber hinaus noch mehr Individualität als je zuvor: Verschiedene AMG Modelle sind auch als besonders exklusives und kraftvolles S-Modell und mit einem neu entwickelten, Performance-orientierten AMG Allradantrieb 4MATIC verfügbar.

Marktpräsenz in China gestärkt. In China haben wir die Effizienz unserer Vertriebsaktivitäten im Berichtsjahr weiter erhöht und das Händlernetz deutlich ausgebaut. Im März 2013 hat die Vertriebsgesellschaft Beijing Mercedes-Benz Sales Service Co., Ltd., ein 51:49-Joint-Venture mit unserem Partner BAIC, die Arbeit aufgenommen. Alle Marketing- und Vertriebsaktivitäten für Mercedes-Benz Pkw aus lokaler Produktion und für Importfahrzeuge sind nun in einer Organisation gebündelt, die deutlich effizientere und zielgerichtetere Prozesse ermöglicht als die zuvor getrennten Gesellschaften. Das Händlernetz von mehr als 330 Betrieben zum Jahresende 2013 werden wir weiter ausbauen. Allein im Berichtsjahr sind 75 neue Betriebe hinzugekommen; 2014 wollen wir weitere 100 Händler ans Netz bringen und 40 neue Städte erschließen. Damit ist die Marke mehr und mehr auch außerhalb der größten Metropolen präsent. Parallel dazu bauen wir die Infrastruktur für unser After-Sales-Geschäft kontinuierlich aus und modernisieren die Logistikprozesse. Das Produktangebot für unsere chinesischen Kunden haben wir im Jahr 2013 mit sieben Produktpremieren, darunter die neue S-Klasse und die A-Klasse, deutlich aufgewertet. Seit September 2013 bieten wir in China die Langversion der neuen E-Klasse an, die im Pekinger Werk Beijing Benz Automotive Co., Ltd. speziell für den lokalen Markt vom Band läuft. Mit 14 Zentimetern mehr Beinfreiheit im Fond wird dieses Fahrzeug den hohen Ansprüchen der chinesischen Kunden gerecht.

Zahlreiche Auszeichnungen für Mercedes-Benz Pkw. Mutig und selbstbewusst setzte Mercedes-Benz auch im Jahr 2013 neue Maßstäbe im Automobilbau und wurde hierfür vielfach ausgezeichnet. Leser von »Bild am SONNTAG« und »Auto Bild« sowie Autoexperten haben die neue S-Klasse zur besten Limousine ihrer Klasse gekürt und bei diesem europaweiten Wettbewerb das »Goldene Lenkrad« verliehen. Mercedes-Benz Modelle punkteten überdies mit intelligenten Designtrends – etwa beim German Design Award 2014 für die S-Klasse oder beim international renommierten »red dot Award« für hohe Designqualität für die A-Klasse und die CLA-Klasse. Außerdem wurde die CLA-Klasse beim »Auto Bild Design Award« Gesamtsieger und zum schönsten Auto Deutschlands gewählt. Ökologische Qualitäten standen bei der Untersuchung des renommierten Instituts »ÖkoTrend« im Vordergrund. Als umweltfreundlichste Autos ihrer Klasse belegten hier der Mercedes-Benz ML 250 BlueTEC 4MATIC (Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 7,1-6,7/außerorts 5,7-5,3/kombiniert 6,2-5,8; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 163-154) sowie der Mercedes-Benz B 200 Natural Gas Drive (Erdgasverbrauch in in kg/100 km innerorts 6,0-5,6/außerorts 3,4-3,3/kombiniert 4,4-4,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 162-153) den ersten Platz. Auch unter rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten konnte Mercedes-Benz punkten: So vergab die Fachzeitschrift »Firmenauto« den Titel »Firmenauto des Jahres 2013« an das E-Klasse T-Modell 300 BlueTEC HYBRID (Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 4,5/außerorts 4,6-4,4/kombiniert 4,5-4,4; CO2-Emissionen in g/km kobiniert 119-116), die B-Klasse sowie den smart fortwo electric drive (Stromverbrauch in kWh/100km 15,1; CO2-Emissionen in g/km 0,0). Mit dem höchsten prozentualen Werterhalt setzten sich bei der fundierten Restwertprognose von »FOCUS« online der CLA, der CLS Shooting Brake, der ML 250 BlueTEC 4MATIC1 sowie der B 180 CDI (Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts 5,2-4,9/außerorts 4,1-3,7/kombiniert 4,5-4,1; CO2-Emissionen in g/km kombiniert 117-108) an die Spitze ihrer Klassen. Jüngster Beleg für die positive Entwicklung von Mercedes-Benz in China ist das Ergebnis der »Initial Quality Study« von J.D. Power Asia Pacific 2013. Die Marke mit dem Stern ist demnach führend in der Qualität von Neufahrzeugen unter den 65 bewerteten internationalen und nationalen Automobilherstellern in China. Außerdem wurde die neue S-Klasse in China von den Chefredakteuren der wichtigsten Automobilpublikationen zum »Car of the Year« gewählt.

Best Customer Experience. Im Rahmen der Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020 richten wir auch unsere weltweite Vertriebsorganisation gezielt auf die sich verändernden Kundenwünsche aus. Ziel ist es, für neue, moderne Zielgruppen noch attraktiver zu werden und gleichzeitig loyale Kunden weiterhin an die Marke zu binden. Dazu hat das Unternehmen im Jahr 2013 die Kernfelder der Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020 in den Bereichen Marketing und Vertrieb unter dem Titel »Mercedes-Benz 2020 – Best Customer Experience« vorgestellt. Hiermit bündeln wir eine Vielzahl neuer Ansätze in Marketing, Vertrieb und Aftersales unter einer zentralen Maxime: dem Kunden ein konsistentes Premium-Markenerlebnis über alle Markenkontakte zu bieten. So setzt Mercedes-Benz künftig beispielsweise verstärkt auf innerstädtische Vertriebsformate, um mit Kunden und Interessenten in deren Umfeld und in ungezwungener Atmosphäre direkt in Kontakt zu treten. Heute faszinieren bereits rund 20 dieser innerstädtischen Standorte in Städten wie Berlin, Paris, Mailand, New York, Peking oder Tokio ihre Besucher mit einem umfassenden Markenerlebnis. Bis zum Jahr 2020 soll sich die Anzahl weltweit mehr als verdoppeln. Gleichzeitig setzen wir bei allen Kundenkontakten gezielt auf digitale Elemente. Auch neue Kanäle wie der Online Store »Mercedes-Benz connect me«, der Ende 2013 in Hamburg gestartet wurde, vereinfachen den Kontakt zur Marke. Außerdem ergänzen zusätzliche Berufsbilder wie der mobile Verkaufsberater die bestehende Vertriebsmannschaft. Denn die Mercedes-Benz Partner – Niederlassungen und Vertragspartner – bleiben für alle Aktivitäten auch künftig der wichtigste Kontaktpunkt für den Kunden.

Ausbau des Produktionsnetzwerks. Um die große Nachfrage nach unseren neuen Produkten erfüllen zu können, bauen wir unsere Produktion kunden- und marktnah aus. Gleichzeitig wird die Produktivität der bestehenden Standorte kontinuierlich gesteigert. So schaffen wir auch in der Produktion die Voraussetzungen, um die Ziele unserer Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020 zu erreichen.

Substanzielle Investitionen unterstreichen, dass wir Verantwortung für den Standort Deutschland übernehmen – er bleibt Herzstück unseres weltweiten Produktionsverbunds. Die deutschen Werke fungieren dabei als Kompetenzzentren. In Sindelfingen haben wir im Jahr 2013 mehr als 1 Mrd. € investiert – im Fokus stand dabei unsere neue S-Klasse. Im Stammwerk Stuttgart-Untertürkheim betrug das Investitionsvolumen im Berichtsjahr mehr als 800 Mio. €, und in Bremen werden wir bis zum Jahr 2014 mehr als 1 Mrd. € investieren, schwerpunktmäßig für die Vorbereitung auf die Rolle des Werkes als Kompetenzzentrum für die neue C-Klasse. Gefertigt wird sie im Produktionsverbund der Werke Bremen, Tuscaloosa (USA), Peking (China) und East London (Südafrika).

Auch unsere internationalen Standorte bauen wir weiter aus. Ein Schwerpunkt hierbei ist Tuscaloosa in den USA. Dort werden die Produktion der neuen C-Klasse ab 2014 sowie die Fertigung einer völlig neuen Mercedes-Benz Baureihe ab 2015 vorbereitet.

In China investieren wir am Standort Peking gemeinsam mit unserem Partner BAIC über mehrere Jahre hinweg insgesamt rund 4 Mrd. €. Im September 2013 ist dort die erste Langversion der neuen E-Klasse vom Band gelaufen. Im November 2013 hat in Peking das erste Mercedes-Benz Motorenwerk außerhalb Deutschlands den Betrieb aufgenommen, und die lokale Fertigung des kompakten Geländewagens GLA soll im Jahr 2014 anlaufen.

Produktionskapazitäten für die A-Klasse stehen seit August 2013 auch beim Produktionsspezialisten Valmet Automotive zur Verfügung. Insgesamt sollen im finnischen Uusikaupunki bis einschließlich 2016 flexibel an den Markterfordernissen ausgerichtet mehr als 100.000 A-Klasse Fahrzeuge vom Band laufen.

Auch in Brasilien schaffen wir zusätzliche Produktionskapazitäten. Dort sollen in einem neuen Montagewerk in Iracemápolis bei São Paulo ab dem Jahr 2016 die nächste Generation der C-Klasse sowie der GLA für den lokalen Markt vom Band laufen.

CO2-Ausstoß weiter gesenkt. Mit unseren neuen Motoren und besonders sparsamen Modellvarianten konnten wir den durchschnittlichen CO2-Ausstoß der von uns in der Europäischen Union verkauften Pkw im Berichtsjahr nochmals deutlich von 140 g/km auf 134 g/km verringern. Nicht zuletzt auch die neuen Modelle der Kompaktklasse haben hierzu beigetragen. Bis zum Jahr 2016 wollen wir die durchschnittlichen CO2-Emissionen unserer Neuwagenflotte in der Europäischen Union auf 125 g/km senken. (Vgl. Umweltschutz)