Gesellschaftliche Verantwortung

Schwerpunkte unseres gesellschaftlichen Engagements. Wirtschaftlicher Erfolg und gesellschaftliche Verantwortung gehören für uns untrennbar zusammen. Deswegen engagieren wir uns weltweit für die Zukunft unserer Gesellschaft und orientieren uns dabei an unseren Werten und den Bedürfnissen vor Ort.

Im Jahr 2013 haben wir mit Spenden an gemeinnützige Institutionen und Sponsorings für gesellschaftliche Projekte einen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung in Höhe von über 60 Mio. € geleistet. Hinzu kommen unsere Corporate-Volunteering- und Stiftungsaktivitäten sowie eigeninitiierte Projekte.

C.45 Spenden und Sponsoring im Jahr 2013

Wir konzentrieren uns auf Handlungsfelder, die unserer Rolle als »guter Nachbar« an den Standorten weltweit förderlich sind, und auf Projekte, die von unserer Kernkompetenz als Automobilhersteller ebenso wie von unserem spezifischen Wissen profitieren können. Dazu gehören insbesondere Projekte aus den Themengebieten Wissenschaft, Technologie, Umwelt, Bildung, Verkehrssicherheit sowie Kunst und Kultur. Daneben fördern wir karitative Projekte und Projekte für das Gemeinwesen sowie den gesellschaftlichen und politischen Dialog.

Steuerung und Transparenz. Der Spenden- und Sponsoringausschuss des Vorstands steuert alle Spenden- und Sponsoringaktivitäten weltweit. Er stützt sich dabei auf die Spenden- und Sponsoringrichtlinie, die verbindliche Regelungen hinsichtlich der Kriterien, rechtlichen Bestimmungen und ethischen Standards schafft. Transparenz wird zudem durch unsere Spenden- und Sponsoringdatenbank geschaffen, in der sämtliche Spenden und Sponsorings des Konzerns weltweit erfasst werden. Regelmäßige Kommunikationsmaßnahmen tragen zur Einhaltung der Richtlinien durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit bei und sensibilisieren diese für die Risiken bei Spenden und Sponsoring.

Förderung politischer Parteien. Im Jahr 2013 haben wir ausschließlich in Deutschland die demokratischen Parteien mit insgesamt 320.000 € gefördert (i. V. 435.000 €). Davon erhielten CDU und SPD je 100.000 (i. V. 150.000) € sowie FDP, CSU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN je 40.000 (i. V. 45.000) €.

Stiftungsförderung. Zur nachhaltigen Förderung des internationalen Wissensaustauschs und von Innovationen unterstützen wir weltweit gezielt Universitäten, Forschungseinrichtungen und interdisziplinäre Wissenschaftsprojekte. Unsere diesbezüglichen Aktivitäten haben wir in Stiftungen gebündelt.

Die Daimler und Benz Stiftung ist mit einem Stiftungsvolumen von 125 Mio. € ausgestattet. Sie fördert als Impulsgeber der Wissensgesellschaft die wissenschaftliche Vertiefung von Forschungsideen in den Bereichen Umweltschutz und Techniksicherheit sowie eine spezielle Expertengruppe zum Thema Mobilität, die die Auswirkungen und gesellschaftlich relevanten Aspekte des autonomen Fahrens erforschen soll. (Vgl. daimler-benz-stiftung.de)

Mit dem Daimler-Fonds unterstützen wir im Rahmen des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft unter anderem die Vergabe des Deutschen Zukunftspreises für Technik und Innovation. Des Weiteren fördert die Stiftung im Rahmen von MINTernational den akademischen Nachwuchs auf dem Gebiet der Naturwissenschaften sowie die Internationalisierung der Universitäten. (Vgl. stifterverband.org)

Wissenschaft, Technologie und Umwelt. Schon seit Jahren unterstützt Daimler die Arbeit von Umweltorganisationen bei verschiedenen Projekten. So hat der Naturschutzbund Deutschland (NABU), Landesverband Baden-Württemberg, in Kooperation mit Daimler im Jahr 2012 ein Moor-Renaturierungsprojekt gestartet. Da in den vergangenen Jahrhunderten fast alle Moore in Baden-Württemberg entwässert und damit massiv geschädigt wurden, sollen zwei dieser Moore renaturiert werden. Davon profitieren viele bedrohte Pflanzen- und Tierarten wie auch das Klima insgesamt.

Bildung und Verkehrssicherheit. Zum Thema Sicherheit und Mobilität der Zukunft sind wir seit 2001 erfolgreich mit MobileKids unterwegs. Die Initiative vermittelt Verkehrssicherheit in der Schule auf spannende und spielerische Weise. Die Ideen und Inhalte von MobileKids werden unter anderem auch in China, der Türkei und Ungarn vermittelt. Mehr als eine Million Kinder weltweit konnten bereits fit für den Straßenverkehr gemacht werden. (Vgl. mobilekids.net)

Ein verbesserter Zugang zu Bildung ist eine der nachhaltigsten Investitionen in die Gesellschaft und auch in unser Unternehmen. Mit unserer Bildungsinitiative Genius haben wir verschiedene Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in den Schwerpunktbereichen Zukunftstechnologien, Mobilität und Umwelt gebündelt. Mit altersgerechten Angeboten und kostenfreien Workshops setzen wir an außerschulischen Lernorten auf praxisnahes und spielerisches Lernen. Darüber hinaus wurden bildungsplangerechte Unterrichtsmaterialien für die Fächer Naturwissenschaft und Technik entwickelt. Hierzu bieten wir für Lehrkräfte Lehrerkongresse und -fortbildungen an. (Vgl. genius-community.com)

Kunst und Kultur. Die Förderung von Kunst und Kultur mit ihrem Schwerpunkt in der regionalen Kulturförderung ist bei Daimler ein fester Bestandteil des unternehmerischen Selbstverständnisses. So unterstützen wir beispielsweise die Berliner Philharmoniker und die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. In China unterhalten wir eine strategische Partnerschaft mit dem National Center for the Performing Arts und unterstützen Art Beijing sowie das International Music Festival. In Südafrika sind wir Partner des nationalen Projekts »21 icons«, einer Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, mit nationalen Vorbildern wie beispielsweise Nelson Mandela jüngere Generationen zu inspirieren, in deren Fußstapfen zu treten. (Vgl. 21icons.com)

1. Hilfstransport 'Convoy of Hope - Wings on Wheels'
2. Hilfstransport "Wings on Wheels" | Kampf gegen die Kälte

Karitative Projekte. Gemeinsam mit der Hilfsorganisation »Luftfahrt ohne Grenzen e.V.« transportierten zwei Konvois, bestehend aus mehreren neuen Mercedes-Benz Actros Sattelzügen, Hilfsgüter für syrische Flüchtlinge in der Türkei. Die Lkw brachten rund 35.000 Decken, Winterkleidung für 120.000 Menschen, Kindernahrung für 150.000 Kinder, Impfstoff, Zelte, Rollstühle, Krankenwagen und mobile Krankenstationen auf dem fast 4.000 km langen Landweg in das türkisch-syrische Grenzgebiet.

Nach dem verheerenden Taifun auf den Philippinen im November 2013 hat Daimler kurzfristig 500.000 € für die notleidende Bevölkerung zur Verfügung gestellt und die Mitarbeiter zu Spenden aufgerufen. Die Spende an das Deutsche Rote Kreuz wurde in die Trinkwasseraufbereitung und Seuchenvorsorge investiert.

Im Rahmen unseres nationalen Spendenengagements haben wir auch im Jahr 2013 karitative Initiativen in Deutschland mit besonderem Fokus auf Familien und Kinder gefördert. Dazu gehört das Projekt brotZeit e.V., das soziale Kinderbetreuung und aktive Seniorenförderung verbindet: Bedürftige Schulkinder erhalten ein kostenloses, ausgewogenes Frühstück, während Senioren Kinder mit Lernschwächen ehrenamtlich und individuell unterstützen. (Vgl. brotzeitfuerkinder.com)

Corporate Volunteering. Daimler Financial Services führt den »Day of Caring« inzwischen in mehr als 20 Ländern durch. Im Jahr 2013 waren weltweit über 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz, um in Gemeinschaftsaktionen einen Tag lang karitative Einrichtungen zu unterstützen. Höhepunkt der Aktionen war die sogenannte »Week of Caring« in den USA: Rund 1.000 Mitarbeiter waren eine Woche lang in über 30 verschiedenen Institutionen für gemeinnützige Projekte tätig.

Unsere Initiative ProCent haben wir im Berichtsjahr weiter ausgebaut: Hierbei spenden Daimler-Beschäftigte den Centbetrag ihres Nettoeinkommens freiwillig für gemeinnützige Projekte. Jeder Spendencent wird vom Unternehmen verdoppelt und in einem Förderfonds angespart. Daraus unterstützt Daimler auf Vorschlag unserer Beschäftigten ökologische und soziale Projekte in Deutschland und weltweit. 2013 haben wir 175 Projekte mit über 1 Mio. € gefördert. Seit Beginn der Initiative im Jahr 2012 konnten insgesamt über 1,7 Mio. € für gemeinnützige Vorhaben zur Verfügung gestellt werden.

Bei der Weihnachtsaktion »Schenk ein Lächeln« haben Daimler-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter im Raum Stuttgart 7.700 Päckchen mit Spielzeug, Schulsachen, Süßigkeiten oder Kleidung an Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien zusammengestellt. Die Weihnachtskartons hierfür stiftete das Unternehmen. Ein FUSO Lkw hat die Päckchen an verschiedenen Standorten eingesammelt; die Verteilung erfolgte über die gemeinnützige Organisation »Die Tafeln e.V.«.

Weiterführende Details zu den Förderprojekten und gesellschaftlichen Aktivitäten des Konzerns finden Sie im Daimler-Nachhaltigkeitsbericht und auf unseren Internetseiten unter dem Stichwort Nachhaltigkeit. (Vgl. daimler.com/nachhaltigkeit)

Ihr Pfad